Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Grußwort zu Pfingsten 2011

„Kommt nun, ihr vom Hause Jakob, lasst uns wandeln im Licht des Herrn!“

Jesaja 2,5

Das Grußwort enthält zwei Botschaften: Zum einen in den Lichtkegel der Heiligen Geistes hineinzutreten und zum anderen in diesem Lichtkegel entsprechend zu handeln.

Wer in den Lichtschein des Heiligen Geistes hineintreten will, muss negative Haltungen zurücklassen. Es gilt, nicht abwartend – im Extremfall ungläubig – zu sein, sondern gläubig. Zu Thomas sagte der Sohn Gottes: „Sei nicht ungläubig, sondern gläubig!“ (Johannes 20, aus 27) Wir sollen auch nicht ablehnend, abwehrend, zaudernd oder passiv sein, im Licht des Heiligen Geistes ist man bereit zur Mitarbeit.

Im Lichtschein des Heiligen Geistes wird man tiefer hineingeführt in Erkenntnisse, die einem sonst verborgen bleiben. Man erkennt die Größe der Gnade, erkennt, dass der Herr vollenden möchte, dass er die eigene Seele zubereitet durch die verschiedenen Verhältnisse, in die man geführt wird. Und man erkennt auch, welche Aufgabe man zu erfüllen hat.

Pfingst-Rückblicke

Pfingstgottesdienste des Stammapostels seit 1988:

Grußworte

Kurzberichte

Weiterempfehlen

 
in nacworld