Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Andacht zum Heiligen Abend

(24.12.2014) Vechelde. Die Gemeinde hatte sich lange und gut auf diese Andacht vorbereitet. Den größten Teil bestritten die Kinder mit einem wunderschönen Krippenspiel, das sie auswendig vortrugen. Eine beachtenswerte Leistung. Sehr bewundernswert auch die perfekte Kostümierung der Darsteller. Da hatten Mütter und Omas ganze Arbeit geleistet.

Die Andacht begann mit einem Geigenduett, das der Vorsteher und der Konfirmand des Jahrgangs 2015 sorgfältig eingeübt hatten und gekonnt vortrugen.

In der folgenden Begrüßung wies der Vorsteher besonders darauf hin, dass heute die „Geburtstagsfeier“ für Jesus stattfindet und da ist Fröhlichkeit angesagt. Nach dem Eingangsgebet moderierte Michael den weiteren Ablauf. Er wies darauf hin, dass die Sprache im Krippenspiel zeitgemäß und kindgerecht ist, damit der Sinn und Inhalt auch von jedem verstanden wird. Während die Gemeinde mit Orgelbegleitung das Lied „Kommet Ihr Hirten“ sang, marschierten die Akteure des Krippenspiels in die Kirche. Unter den Hirten begann ein handfester und lautstarker Streit. Im Verlauf der Handlung trat aber Frieden unter ihnen ein und nachdem sie Jesus gesehen hatten, verließen sie versöhnt das Kirchenschiff.

Der Gemeindegesang „Zu Bethlehem geboren“ schloss das Krippenspiel ab. Besinnliches zum Heiligen Abend trugen die Priester Michael („Jesus verändert“) und Hartmut („Die Geschichte vom kleinen Engel, der nicht singen wollte“) vor sowie die Flötengruppe der Gemeinde. Nach dem Abschlussgebet des Vorstehers sang die Gemeinde „Stille Nacht, Heilige Nacht“.

Die Kirche, die mit mehr als 95 Personen sehr gut besetzt war, leerte sich nur langsam. Das Erleben in der Gemeinschaft war wunderschön und wirkte noch lange nach.

H. G.

online seit 29.12.2014
Kategorien: Gemeindeleben

Weiterempfehlen

 
in nacworld