Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Abschlusskonzert der 100-Jahr-Feierlichkeiten

(02.11.2013) Sarstedt. Viele Zuhörer fanden sich am Samstag, den 2. November 2013 im Sarstedter Stadtsaal zu einem besonderen Konzertereignis ein.

Der Jugendchor der Neuapostolischen Kirche Hannover unter der Leitung von Uwe Krahforst und die „Paulus Voices“ unter der Leitung von Heike Rüffler boten ein fröhliches Programm, das die Zuhörer begeisterte.

Zu Beginn dankte Bezirksevangelist Thomas Sperling für das zahlreiche Erscheinen. Er erinnerte an das Bibelwort aus dem Festgottesdienst zum 100-jährigen Bestehen der Gemeinde Sarstedt:

„Gott, wir gedenken deiner Güte in deinem Tempel“

und sagte, dass das Loben, Danken und Jauchzen nun weiter gehe.

Der Leiter des Jugendchores, Uwe Krahforst, stellte seinen Chor kurz vor. Der Jugendchor besteht seit sieben Jahren und es gehören ihm 76 Sänger an. Primär begleitet der Chor die Jugendgottesdienste, es werden aber auch Projekte erarbeitet wie z. B. im letzten Jahr „Die 10 Gebote“.

Die  rund 60 Jugendlichen sangen aus ihrem großen Repertoire Lieder wie „You’re the one“ von Babbie Mason oder „All things bright and beautiful“ von John Rutter. Außerdem einen  Klassiker „Über sieben Brücken“, bekannt von Peter Maffay. Besonders beeindruckend waren die schönen Stimmen der Jugendlichen, die Soloparts in den Stücken sangen. Sehr bewegend war auch das Lied „Majesty“ und ein Klavierstück, vorgetragen von Julian Wolf.

In einer 20-minütigen Pause konnten sich Zuhörer, Sängerinnen und Sänger mit Snacks und Getränken stärken. Es war genug Zeit für Gespräche untereinander und einige „Rauchopfer“ vor den Türen des Stadtsaales. In den Gesprächen wurde deutlich, wie begeistert die Zuhörer von den dargebotenen Gesängen waren.

Nach der Pause traten die „Paulus Voices“ auf. Ein Chor von rund 20 Sängerinnen und Sängern der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Paulus in Sarstedt-Giebelstadt. Dieser Chor sang frei von Notenblättern und riss das Publikum mit Rhythmus, Klatschen und Bewegung mit. Das erste Lied „Look at the world“ hatte man einmal von dem Projektchor der Neuapostolischen Kirche bei den Sarstedter Musiktagen gehört. Es hatte dem Chor so gut gefallen, dass er es in sein Repertoire übernahm. Die Zuhörer kamen in den Hörgenuss eines Medleys aus „Rock my soul“, „Don’t worry“, „Go, tell it on the mountains“,  „Give me that old time“ und anderen Liedern.

Die „Paulus Voices“ sind ein sehr sympathischer Chor, der die Freude am Gesang spürbar macht.

Beide Chöre sangen gemeinsam das Lied „Jesus is my salvation“. Die Stimmgewalt der vielen Sängerinnen und Sänger ging unter die Haut. Thomas Sperling sagte dazu, dass wir hier ein perfektes Beispiel für gelebte Ökumene sehen.

Danach trug der Jugendchor noch einige Lieder vor wie „Schau auf die Welt“, sozusagen die Übersetzung des Liedes „Look at the world“. Das Lied „Gott kennt den Weg - Zipporahs Zuspruch“ von Dieter Falk und „Time to leave“ von Frank M. Herzog bildeten den Abschluss und galten auch dem Gedenken bereits Verstorbener. Dieses war, auch im Hinblick auf folgenden Sonntag, bei dem in einem besonderen Gottesdienst der Neuapostolischen Kirche weltweit der Entschlafenen gedacht wurde, ein sehr bewegendes Erlebnis.

Nach dem Dank an die Helfer und Organisatoren, Blumen für die Chorleiterin und den Chorleiter, gab es eine Zugabe des Chors. Der tosende Applaus danach ließ keinen Zweifel daran, dass die Mühe aller Beteiligten sich gelohnt hatte und dieser besondere Abend allen Zuhörern viel Freude gebracht hat.

S.R.

online seit 20.11.2013
Kategorien: Jubiläen/Festtage, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld