Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Entscheidungen sind gefordert!

(31.05.2015) Salzgitter-Bad. Im ersten Jugendgottesdienst nach den Konfirmationen wurden die diesjährigen Konfirmierten in den Kreis der Jugend aufgenommen. Auch wurde der langjährige Jugendbetreuer, Priester Lars Rohland, in diesem Gottesdienst verabschiedet. Er geht mit seiner Familie nach Schleswig-Holstein zurück, von wo er vor einigen Jahren nach Wolfenbüttel gekommen ist. Als neue Jugendbetreuerin wurde Verena Knape-Preuß für die Region Wolfenbüttel beauftragt.

Dem Gottesdienst legte Bezirksältester Andreas Dahlke das Wort 2. Petrus 3,1.2 zugrunde.

"Dies ist nun der zweite Brief, den ich euch schreibe, ihr Lieben, in welchem ich euren lauteren Sinn erwecke und euch erinnere, dass ihr gedenkt an die Worte, die zuvor gesagt sind von den heiligen Propheten, und an das Gebot des Herrn und Heilands, das verkündet ist durch eure Apostel."

In unserem Leben werden immer wieder Entscheidungen von uns erwartet. Überall, wo wir gebraucht werden, wollen wir dabei sein, ob in der Jugend, im Gottesdienst oder im Jugendchor!

Der Bezirksälteste erinnerte an die Worte des Stammapostels im Gottesdienst auf dem Mitteldeutschen Jugendtag in Erfurt: Weil Du DU bist, hat Dich Gott erwählt! Wenn Dir mal etwas nicht so gelingt, ja wenn Du denkst, das war nichts oder jetzt ist Gott nicht mit mir, dann bitte Gott, dass es mehr wird. Ja, Du darfst Gott um seinen Segen betteln, dass er Dir hilft! Er wird sich dazu bekennen! Das wirst Du mit ihm erleben!

Denkt an den Mann der mit Gott eine ganze Nacht rang und dann sagte: "Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn."

Entscheidungen sind täglich zu treffen, sei es im Beruf, in der Schule, bei der Lebensplanung, ja in jedem Lebensalter. Manchmal ist das nicht so einfach. Dazu spricht eine kleine Geschichte: Man fand das Gerippe eines Esels zwischen zwei Heuhaufen. Weil er sich nicht entscheiden konnte, wo er anfangen sollte, war er verhungert.

So soll es uns nicht gehen, wir wollen uns entscheiden können, wir können und wollen Gott mit einbeziehen! Die Entscheidungen mit ihm treffen, ihn fragen: Wie willst du mich handeln sehen?

Bezirksjugendleiter Evangelist Henning Götz sagte in seinem Predigtbeitrag, wir mussten die bewusste Entscheidung treffen, heute hierher zu kommen, etwas zu tun, was unserem Seelenheil dient. Bewusst hierher kommen zu Jesus in das Haus unseres Gottes. Wir wollen ein Segen sein und anderen zur Freude verhelfen!

Text und Fotos: J.S.

online seit 09.06.2015
Kategorien: Jugend, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld