Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Zweite Ruhlaer Nacht der Kirchen

(21.07.2012) Ruhla. Die Erste Ruhlaer Kirchennacht im Juli 2011 war ein voller Erfolg. 2012 folgte die Fortsetzung. Auch die neuapostolische Gemeinde Ruhla wirkte mit.

Unter allen an der Ersten Ruhlaer Kirchennacht im Jahr 2011 beteiligten Kirchen und Vereinen war man sich sehr schnell einig, dass es eine Fortsetzung derartiger Veranstaltungen in der Bergstadt Ruhla auch im Jahr 2012 geben sollte. Die Vorbereitungsveranstaltungen und Beratungen zur Zweiten Ruhlaer Kirchennacht waren geprägt von der Absicht, an die positiven Erfahrungen des Vorjahres anzuknüpfen. Es ergingen zahlreiche Einladungen an politische und kirchliche Vertreter. 

Das Programm der Ruhlaer Gemeinde zu dieser Kirchennacht erstreckte sich von der Ausstellung von Informationstafeln und Informationsmaterial über Kirchenführungen bis hin zur Präsentation der Gemeindechronik vor dem Hintergrund, dass die Gemeinde Ruhla im November 2012 ihr 60-jähriges Bestehen festlich begehen wird. Viele der Gäste hatten die Kirche zum ersten Mal besucht. Die vielfältig gestellten Fragen zeugten von einem regen Interesse - und das nicht nur am Kirchengebäude - sondern auch an Glaubensinhalten und Zielen der Neuapostolischen Kirche. Den Höhepunkt der bis weit nach Mitternacht andauernden Veranstaltung bildete um 19 Uhr das Chorkonzert des Gemeindechores. Zahlreiche Besucher waren der Einladung der Ruhlaer Kirchen zum Schauen, Verweilen, Feiern, Ausruhen, Reden, Singen, Beten und Zuhören gern gefolgt. 

Die Basis der guten Verständigung der Kirchen- und Vereinsmitglieder und vieler Bürger dieser Stadt ist die Tatsache, dass sich - unabhängig von Konfession oder politischer Überzeugung - eine Atmosphäre der gegenseitigen Wertschätzung entwickelt hat. So kann man Bewährtes erhalten, Neues gestalten und Gemeinschaft pflegen. Zu der Zweiten Ruhlaer Kirchennacht hat sich wieder bestätigt - so einer der Organisatoren - dass die in Ruhla ansässigen Kirchen mehr verbindet als sie trennt. Eine offene, missionierende Gemeinde war auch an diesem Abend in Ruhla erlebbar. Die  recht zeitintensiven Aufwendungen für die Veranstaltung hatten sich gelohnt. Besucher bedankten sich für die schöne Begegnung im Gotteshaus. Auch der neue Bürgermeister der Stadt Ruhla brachte am Ende der Kirchennacht allen Beteiligten seinen Dank entgegen und äußerte seine Freude über Menschen in dieser Stadt, die miteinander etwas getan haben und auch künftig zum Wohl aller zusammenarbeiten wollen.

M.B.

online seit 31.07.2012
Kategorien: Öffentliches Engagement, Regionale Höhepunkte, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld