Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Reichenbacher Musikmarathon im Advent

(18.12.2011) Reichenbach/Vogtl. Vier musikalische Veranstaltungen gestalteten die Sänger und Instrumentalisten in den Adventstagen des Jahres 2011 in der vogtländischen Kleinstadt. Höhepunkt war das Abschlusskonzert im Gemeindezentrum am 4. Advent.


26.11.2011: Zwei Auftritte in der Senioren-Residenz „Alloheim“

Am ersten Wochenende im Advent gestalteten zunächst einige Blechbläser, darunter auch Spieler aus den Kirchgemeinden Oelsnitz/Vogtland, Greiz und Plauen, ein einstündiges Konzert mit bekannten Weihnachtsliedern. Dies war ein erster schwungvoller Auftakt für das anschließende Konzert.

Nach einer Pause fand der erste Auftritt des Gemeindechors, der Kinder und des Gemeindeorchesters an diesem frühlingshaften Samstag statt. Mit ihrem abwechslungsreichen Musikprogramm und weihnachtlichen Kurzgeschichten schafften es die Mitwirkenden, den zahlreichen Zuhörern eine besinnliche Stunde zu bereiten.

Die Einrichtung beherbergt und versorgt fast 200 Bewohner. Monatlich finden hier seit vielen Jahren Gottesdienste statt, die die beiden verantwortlichen Priester Thomas Bogner und Ronald Keilig in Begleitung einiger Musiker der Gemeinde regelmäßig durchführen.

04.12.2011: Konzert in der Begegnungsstätte am Nordhorner Platz

In der öffentlichen Begegnungsstätte in Trägerschaft des Diakonievereins, einer Einrichtung der Stiftung der Sparkasse Vogtland, verfolgten etwa 50 Zuhörer das besinnlich-nachdenkliche Konzert. Besonderen Beifall erhielt dabei die Kindergruppe der Gemeinde bei ihren Auftritten, aber auch die von Priester Dieter Gaulke geleitete Instrumentalgruppe. Nicht nur „Wir wünschen frohe Weihnacht“ war die Botschaft der Darbietungen. Die Rezitation von „Guten Abend, gute Nacht“ mit Klavierbegleitung war ein weiterer Programmhöhepunkt.

Die Leiterin der Einrichtung, Frau Popp, bedankte sich mit herzlichen Worten für das „faszinierende“ Programm. Während die Kinder aus einem Körbchen Süßigkeiten auswählen konnten, erhielten die Sängerinnen jeweils eine Blume als Dankeschön, zumindest solange der Vorrat reichte.

18.12.2011: Konzert im Gemeindezentrum

200 Konzertbesucher, darunter 80 Gäste, folgten den öffentlichen und persönlichen Einladungen. In den Begrüßungsworten betonte der Gemeindevorsteher, Hirte Ralph Lemke, dass die Alterspanne der Mitwirkenden fast 80 Lebensjahre beträgt. Die Töne, welche dann zu hören waren, klangen jedoch gewiss nicht alt. Die Instrumentalstücke und gesungenen Lieder der 50 mitwirkenden Erwachsenen, aber auch der frische Gesang der 15 musikalisch geschulten Kinder stimmten die Zuhörer auf die schönste Zeit des Jahres ein. „Toll wie die kleinen Sänger und Spieler mit einer unbeschreiblichen Begeisterung ihre Lieder und Gedichte vorgetragen haben“, wurden diese Darbietungen von einer Zuhörerin kommentiert.

Aber auch die Publikumseinschätzung der Beiträge der Instrumentalisten und Sänger ist bezeichnend für dieses Konzert: „Man hat ihnen die besungenen und musizierten Wünsche hundertprozentig abgenommen, denn die Begeisterung war unverkennbar in den Blicken und Gesten wahrzunehmen“.

Auch in diesem Konzert las der Gemeindedirigent, Priester Ronald Keilig, zwischen den musikalischen Vorträgen weihnachtlich nachdenkliche Kurzgeschichten als passende Umrahmung vor. Nach lang anhaltendem Beifall wurden alle Anwesenden durch den Gemeindevorsteher zu Kaffee und Stollen in den Nebenräumlichkeiten eingeladen.

Text:  K.L.; U.S. / Fotos: K.Mr. u.a.

online seit 23.12.2011
Kategorien: Öffentliches Engagement, Musikalische Aktivitäten

Weiterempfehlen

 
in nacworld