Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

„Heimspiel“ für unseren Bezirksältesten Wolfgang Schnur

(09.11.2014) Oberwillingen. Eine Woche vor seiner Ruhesetzung, am Sonntag, dem 9. November 2014, hielt unser Bezirksältester Wolfgang Schnur seinen letzten Sonntagsgottesdienst in seiner Heimatgemeinde Oberwillingen.

Für ihn und die Gemeinde war das ein ganz besonderes Erleben. Alle Vorsteher des Bezirkes haben die Einladung zu dieser Stunde angenommen und konnten auch alle mit ihren Frauen dabei sein. Die Freude darüber sah und merkte man dem Bezirksältesten an.

Die Sänger und Dirigenten des Gemeindechores konnten sich in diesem Gottesdienst einmal ganz entspannt „zurücklehnen“. Den Gesang übernahmen dieses Mal die Kinder des Bezirkskinderchores mit ihrer Dirigentin Dayna Beck.

Der Bezirksälteste hatte diesen Kinderchor vor etwa 5 Jahren ins Leben gerufen. Die Dirigentin verstand es, die Kinder zu begeistern und zu einem schönen Chor zu formen. Begeisterung und Können zeigten sie auch zur Freude aller in diesem Gottesdienst. Bemerkenswert ist auch, dass alle Lieder auswendig vorgetragen wurden. Für ihre Mühe wurden sie am Ende des Gottesdienstes mit einem kleinen Geschenk vom Bezirksältesten belohnt.

Das Bibelwort für den Gottesdienst ist im Psalm 86, Vers 15 zu finden.

Du aber, Herr, Gott, bist barmherzig und gnädig, geduldig und von großer Güte und Treue.“

Die Geschichte beweist, dass Gott Menschen trotz ihrer Unvollkommenheiten und Schwächen nicht verdammte, sondern ihnen sogar Aufgaben übertrug und sie als Werkzeuge gebrauchen konnte. Beispiele dafür sind unter anderem Noah, Abraham, David und Petrus.

Der Bezirksälteste bezog dieses Bibelwort auch auf sich und seine Amtstätigkeit. Er konnte Gott 40 Jahre in verschiedenen Amtsstufen dienen. Gott hat wohl seine Fehler und Schwächen gesehen, aber auch seinen Glauben, sein Gottvertrauen und seine Bereitschaft.

Die Hirten Reiner Wipke und Matthias Lenk gingen in ihrem Mitdienen auf die vielen gemeinsamen Jahre der Zusammenarbeit mit dem Bezirksältesten ein. Sie waren sich einig, dass er nie seine Person in den Vordergrund stellte, sondern immer das Werk Gottes. Der Bezirksevangelist und Vorsteher der Gemeinde Oberwillingen, Heiko Born, konnte das nur bestätigen und sprach seine Dankbarkeit aus, dass er viel von diesem Gottesmann lernen durfte.

Der Kinderchor sang zum Schluss des Gottesdienstes das Lied „Wir haben Freude zu verschenken“. Die Gemeinde hat das Geschenk dankbar angenommen.

online seit 15.11.2014
Kategorien: Regionale Höhepunkte, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld