Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Jesus segnet die Kinder

(14.07.2015) Lehre. 30 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern hatten sich in der KinderKirche in Lehre versammelt, um einen abwechslungsreichen Gottesdienst zu erleben.

Selbst die Schüchternsten unter den Kleinen wagten sich hinter den schützenden Beinen ihrer Eltern hervor und hielten ganz still, um sich von „Jesus“ berühren zu lassen.

Das einfühlsame Flötenspiel und die liebevollen Worte der Puppenspielerin sorgten für eine besondere, fast andachtsvolle Atmosphäre. Die Geschichte von Jesus, der ärgerlich ist und mit seinen Jüngern schimpft, weil sie die Kinder nicht zu ihm lassen, stand im Mittelpunkt des Geschehens.

In der Bildergeschichte, die am Anfang des Gottesdienstes gezeigt wurde, wird das deutlich: Jesus ist müde und will sich ausruhen. Doch plötzlich kommen viele Kinder angerannt, um Jesus zu sehen. Seine Freunde, die Jünger, wollen sie vertreiben. Doch Jesus sagt zu ihnen: „Lasst doch die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran.“

Die Kernaussage des biblischen Textes ist sicherlich für alle Gottesdienstteilnehmer ein zeitgemäßes Thema. Zum Schluss des Gottesdienstes bekommen alle Kinder einen besonderen Segen. Die liturgische Form des Schlusssegens ist dafür etwas abgewandelt worden, damit die Kleinen die Worte besser verstehen. Nach der Feierstunde ist Spielen, Essen und Trinken angesagt. Auch die Ziegen im nahegelegenen Altersheim müssen gefüttert werden. Das gehört zur KinderKirche. Beim Nachhausegehen fragt Jamila (4 Jahre): „Mama, warum haben wir zu Hause keine KinderKirche?“

Text / Bilder: J.P.

online seit 14.07.2015
Kategorien: Kinder

Weiterempfehlen

 
in nacworld