Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Der unbekannte Begleiter – Ostergottesdienst für die Kleinen

(03.04.2016) Lehre. Er ging mit ihnen von Jerusalem nach Emmaus. Obwohl er mit ihnen redete, erkannten sie ihn nicht. Erst als er mit ihnen das Brot brach, gingen ihnen die Augen auf und sie erkannten ihn.

Die Geschichte von den Emmaus-Jüngern, die im 24. Kapitel des Lukas-Evangeliums beschrieben wird, bildete am Sonntag, dem 3. April, den biblischen Hintergrund für den KleinKinder-Gottesdienst in der Gemeinde Lehre.

27 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern hatten sich am Sonntag nach Ostern eingefunden, um gemeinsam das Brot zu brechen. Die Kinder übten das Brotbrechen zunächst im Kinderraum beim Puppenspiel mit den „Freunden“ von Jesus, die leider keinen Merknamen hatten, weil die Bibel sie nur als Emmaus-Jünger bezeichnet. Aber danach noch einmal mit den Eltern und Großeltern im Gottesdienstteil für die Erwachsenen, die während der Abendmahls-Liturgie genauso konzentriert waren wie die Kleinen. 

Die Freude über Jesus, der nun einen Namen hatte und allen bekannt war, drückte sich aus in Gesang und Bewegung. Für die Erwachsenen war die Choreografie zum Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar ...“ eine sportliche Herausforderung.

Nach dem dreifachen Amen war die KinderKirche noch nicht beendet.

Der „Osterhase“ hatte an die Kinder gedacht. Auf der großen Wiese beim Altersheim hatte er eine Spur gelegt. Sie führte zu vielen bunten Eiern und Süßigkeiten, die manchmal recht schwierig zu finden waren. Alle Fundstücke kamen in einen Korb und wurden gerecht aufgeteilt. Der Inhalt der Tüte hat allen Kindern Freude bereitet.

 

 

 

Autor und Fotos: EB u RF

 

online seit 21.04.2016
Kategorien: Kinder

Weiterempfehlen

 
in nacworld