Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Alle aßen und wurden satt

(04.10.2015) Lehre. Zum ersten Mal seit ihrem Bestehen feierte die „KinderKirche für die Kleinen“ das Erntedankfest in der neuapostolischen Kirche in Lehre.

Der Gottesdienst wurde mit dem Bibelwort Markus 6, 42 eingeleitet:

„Und sie aßen und alle wurden satt.“

29 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern hatten sich aufgemacht, um gemeinsam Gott zu loben und zu danken für die Gaben, die er ihnen geschenkt hat.

Da war viel zusammengekommen, was die Kinder an den blumengeschmückten Altar trugen: Äpfel und Birnen aus den Gärten der Großeltern, ein Kürbis und zwei Brote, Weintrauben und Bananen, Kohlgemüse aus einem Hochbeet und vieles mehr. Selbst eine große Schachtel mit Kinderpralinen war „geerntet“ worden. 

Ganz stolz berichteten die Kleinsten von Einkäufen mit den Eltern. Kartoffeln und Gemüse hatten sie selbst ausgesucht und den Einkaufswagen geschoben. Das Thema „Teilen“ stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Die Geschichte vom „Jungen mit dem Brot“ bildete dazu den biblischen Hintergrund. Mit fünf Broten und zwei Fischen hatte Jesus die Menschenmenge am See Tiberias gespeist. Das Wenige war geteilt worden. Alle wurden satt. Es blieb sogar noch etwas übrig. Aber auch das Teilen will gelernt sein. Nach dem Puppenspiel im Kinderraum machte ein „Meterbrot“ die Runde. Brotbrechen und Teilen bereitete den Kleinsten noch einige Schwierigkeiten. Aber die Großen halfen den Kleinen. Selbst für die Erwachsenen blieb noch etwas übrig. Das war fast so wie in der biblischen Geschichte.  

Nach dem Gottesdienst durfte nach Herzenslust geschlemmt und getobt werden. Das Mitbring-Buffet war reich gedeckt. Alle aßen und wurden satt.


Text: E.B / Foto: R.F.

online seit 10.10.2015
Kategorien: Kinder

Weiterempfehlen

 
in nacworld