Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Neujahrsempfang in Hildesheim

(16.01.2016) Hildesheim. Am Samstag, dem 16. Januar 2016, fand in der Gemeinde Hildesheim der alljährliche Neujahrsempfang für alle Mitarbeiter der Gemeinde statt.

Bereits seit über zehn Jahren lädt die Gemeindeleitung der neuapostolischen Kirchengemeinde Hildesheim ihre Mitarbeiter zum Jahresbeginn zu einem Neujahrsempfang ein, um allen helfenden Händen in der Gemeinde zu danken und mit ihnen Gemeinschaft zu haben. Zu den Mitarbeitern gehören die Amtsträger, Lehrkräfte, Jugendbetreuer, Musiker, Kirchenreiniger, Blumenschmücker, Garten- und Grundstückspfleger und die Unterstützer im Begrüßungsdienst. Ohne diese vielen tatkräftigen und ehrenamtlichen Mitarbeiter wäre ein Gemeindeleben nicht denkbar. Neben den aktiven Mitarbeitern waren aber auch die im Ruhestand befindlichen Mitarbeiter sowie diejenigen, die im neuen Jahr Mitarbeiter werden wollen, zum Neujahrsempfang eingeladen.

Der Gemeindevorsteher der Gemeinde Hildesheim, Bezirksevangelist Siegfried Falk, begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich im Namen der Gemeindeleitung für die Mitarbeit. In seinem zehnten Jahr als Gemeindevorsteher hielt er auch eine kleine Rückschau.

Der Bezirksvorsteher des Kirchenbezirkes Hildesheim, Bezirksältester Klaus Meyer, dankte besonders dem Gemeindevorsteher für seine Arbeit und seinen Eifer in der Gemeinde. Des Weiteren erinnerte er in ein paar Worten an das Jahresmotto der Kirche, „Siegen mit Christus“, und betete anschließend gemeinsam mit allen Anwesenden.

In den letzten Jahren ist es eine schöne Tradition geworden, dass das letzte Wort Bruder Uwe Gerland hat, der sich zusammen mit seiner Frau Angelika um die Organisation des Neujahrsempfangs kümmert. Er dankte besonders seinem Team, das in diesem Jahr wieder ein  großartiges Buffet zubereitet hatte. In jedem Jahr lenkt Bruder Gerland auch den Blick auf einzelne Personen, die sich – oft ganz unscheinbar im Hintergrund und kaum bemerkt – um die Gemeinde verdient gemacht haben. So ging ein besonderer Dank in Form eines Kaffeegutscheins an eine Schwester, die nach jedem Sonntagsgottesdienst dafür sorgt, dass frischer Kaffee zu den Gesprächen nach dem Gottesdienst gereicht wird. Auch die beiden Konfirmandenlehrer der Gemeinde, die sich viel Gedanken um die Konfirmanden machen und viel im Hintergrund vorbereiten, durften sich über ein besonderes Dankeschön in Form von Schokolade freuen.

Nach diesen Dankesreden wurde das reichhaltige Buffet eröffnet, und alle Anwesenden durften sich an den zahlreichen Leckereien erfreuen. Neben dem leckeren Essen bietet der Neujahrsempfang auch immer eine gute Gelegenheit zu Gesprächen und zum Austausch neuer Ideen.

D.E.

online seit 25.01.2016
Kategorien: Gemeindeleben

Weiterempfehlen

 
in nacworld