Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Der Apostel in Hadmersleben

(18.02.2015) Hadmersleben. Zum Gottesdienst am Mittwochabend besuchte Apostel Korbien in Begleitung des Bezirksältesten Unruh die Gemeinde Hadmersleben.

Die Geschwister der Gemeinde Seehausen und die Diakone aus der Gemeinde Oschersleben mit ihren Ehefrauen waren eingeladen, am Gottesdienst teilzunehmen. Zum Eingang wurde das Lied "Ich will streben nach dem Leben" gesungen. Nach dem Eingangsgebet legte Apostel Korbien dem Gottesdienst das Bibelwort Matthäus 5, 48 zugrunde:

"Darum sollt ihr vollkommen sein, wie euer Vater im Himmel vollkommen ist."

Anschließend wurde vom Chor das Lied "Singt ein Lied von Gott" angestimmt, welches vielen Gottesdienstteilnehmern aufgrund des im vorigen Jahr stattgefundenen internationalen Kirchentages der NAK in München noch sehr gut bekannt war. Apostel Korbien nutzte das Lied, um kurz auf den darin enthaltenen Lobpreis Gottes einzugehen. Darauf aufbauend leitete er zum Bibelwort über: In seiner Vollkommenheit besteht bei Gott, dem Allmächtigen, kein Unterschied zwischen Wille und Tat. Dies drückt sich auch in der Vollkommenheit der Schöpfung aus, worauf wir Menschen mit Lob und Preis antworten.

Apostel Korbien schilderte eine mögliche Wirkung des Bibelwortes: Es könne zunächst einschüchternd oder abschreckend wirken, da kein Mensch vollkommen sein könne. In dem Bewusstsein der eigenen Fehlbarkeit solle man daher auch die Unvollkommenheiten des Nächsten betrachten.

Weiterhin wies der Apostel darauf hin, dass Vollkommenheit im Sinne des Bibelwortes nicht mit Perfektionismus oder absoluter Fehlerlosigkeit zu tun habe, sondern vielmehr als "volles Ausgerichtetsein" auf Gott und Jesus Christus zu verstehen sei. Als Beispiel wurden Sportler genannt, welche ihre ganze Lebensführung dem Erreichen selbstgesteckter Ziele im Training oder Wettkampf unterordnen. In gleicher Weise soll der Mensch sein Leben dem Evangelium unterordnen; von ihm "durchdrungen" sein.

Der Apostel nannte noch einige Aspekte, in welchen sich die vollkommene Ausrichtung auf Gott und Jesus Christus zeigen kann:

  • in der Fähigkeit, Gut und Böse unterscheiden zu können,
  • in der Art und Weise des Dienens,
  • in der Nachfolge,
  • in der Feindesliebe,
  • im Einssein

Der Bezirksälteste unterstrich in seinem Predigtbeitrag das Wirken des Apostels und fügte hinzu, dass bei der Erfüllung der Erwartungen Gottes eine gewisse "Sorgfalt" notwendig sei. Es sei eine permanente Aufgabe, sich immer weiter, immer vollkommener auf Christus auszurichten.

Anschließend leitete der Apostel die Sündenvergebung und die Feier des Heiligen Abendmahles ein, indem er empfahl, eigene Erwartungen an den Nächsten zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Dies könne Enttäuschungen und daraus folgende Missverständnisse vermeiden. Der Gottesdienst endete mit dem Schlusssegen und einem Loblied des Chores.

Autor: F.U. / Bilder: E.U. / R.S.

online seit 21.02.2015
Kategorien: Gemeindeleben, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld