Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

"Weihnachten ist leise"

(05.12.2010) Gräfenroda. "Weihnachten ist leise" - unter diesem Motto stand das diesjährige Adventskonzert der Kirchengemeinden Gräfenroda und Crawinkel am 2. Advent.

Es konnten über 200 Besucher - unter ihnen 95 Gäste - in der stimmungsvoll beleuchteten und geschmückten Kirche begrüßt werden. Evangelist Kay Bäumler eröffnete das Konzert mit einigen Gedanken zum Advent und einem kurzen Gebet. Die musikalische Leitung übernahm Priester Ricardo Ostermann.

Vom ersten Vortrag bis zum letzten Programmpunkt wurde ein festlicher Bogen gespannt, der innerlich berührte, stille Andacht auslöste und eine warmherzige Atmosphäre erzeugte. Überzeugend war auch die Vielfalt der musikalischen Beiträge. So waren Vorträge des Gemeindechores, Frauen- und Männerchores, Kinderchores, Doppelquartetts, der Instrumentalisten sowie einiger Solisten im Programm enthalten.

Den Mittelteil des Konzertes gestalteten die Kinder. Ihr Mitwirken war ein ganz besonderer Höhepunkt. Während das Lied „Ihr Kinderlein kommet“ auf dem Akkordeon erklang, betraten die Kinder den Raum.

Das Lied „Ich such mir einen Stern“, es stammt aus einem Weihnachtsfilm für Kinder, in dem es um Werte wie Freundschaft, Mut und Glauben geht, berührte die Herzen der Zuhörer ebenso wie das Stück „Die Weisen“, indem die Weihnachtsgeschichte erzählt und besungen wird. Der letzte Beitrag der Kinder war das englischsprachige Lied „The virgin Mary had a baby boy“, was übersetzt heißt: „Die Jungfrau Maria hatte einen Sohn“. Dieses Lied hat seine Wurzeln in Trinidad, einer Insel in der Karibik. Somit wurde daran erinnert, dass Weihnachten ein Fest ist, welches in weiten Teilen der Erde gefeiert wird. Die Kinder wurden mit spontanem Applaus belohnt.

Einen Zeitsprung ins 13. Jahrhundert erlebten wir mit der Hymne „Panis angelicus“. In der Übersetzung des lateinischen Textes wurde mit dem Panis angelicus, also dem Engelsbrot, Jesus als Brot des Lebens beschrieben. Er wurde für uns Menschen geboren, um uns in das Licht, zu unserem himmlischen Vater zurück zu führen.

Der Vortrag des bekannten Liedes „Weihnachten ist leise“, nach dem das Motto des diesjährigen Adventskonzertes ausgewählt wurde, berührte alle Zuhörer. Es beschreibt zum einen sehr genau das hektische Leben unserer technisierten Zeit und zum anderen die Sehnsucht nach Ruhe, die in vielen von uns steckt.

Das Lied „Lobsingt dem Heiland“ setzte mit Chor und Orgel einen eindrucksvollen Schlusspunkt des Konzertes.

Das abgerundete Programm überzeugte die Zuhörer, die den Sängern und Instrumentalisten mit herzlichem Beifall dankten. Ein gemeinsames "O du fröhliche" rundete diese gelungene Einstimmung auf das Weihnachtsfest ab.

C.E.

online seit 20.12.2010
Kategorien: Musikalische Aktivitäten

Weiterempfehlen

 
in nacworld