Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Epiphanias-Konzert mit Choranima Nova

(09.01.2016) Gifhorn. Ein Konzert zum Jahresauftakt und zum „Fest der Erscheinung des Herren Jesus Christus“ (auch „Dreikönigstag“) gab der Chor Choranima Nova am Samstag, dem 9. Januar 2016 in der neuapostolischen Kirche in Gifhorn.

Unter dem Motto „Jauchzet dem Herren!“ erklang ein abwechslungsreiches nachweihnachtliches Programm mit Chor- und Orgelmusik u.a. von Brahms, Mendelssohn, Eccard und Bruckner. Die vielfältigen Klangfarben der kombinierten Pfeifen-Computerorgel waren durch Robin Hlinka und Karsten Warnecke zu hören.

Der Chor „Choranima Nova“ ist aus dem Kammerchor der Neuapostolischen Kirche Hannover hervorgegangen. Zunächst bekannt als „Polnisch-Chor“, mitunter auch als „Tamilchor“, wuchs dieses Ensemble unter der Leitung von Professor Gerd Müller-Lorenz. Seit 2004 als selbstständiger Verein geführt, singt der Chor ab 2013 unter der Leitung von Keno Weber, der in der hannoverschen Chorszene (u.a. auch im Norddeutschen Figuralchor) fest verwurzelt ist und als Lehrbeauftragter für Chorleitung in Würzburg und Detmold wirkt. Der Chor probt im neuen Gemeindezentrum Hannover-Süd der Neuapostolischen Kirche. Wenngleich nicht konfessionsgebunden, ist Choranima Nova der Neuapostolischen Kirche fest verbunden. Dies äußert sich aktuell u.a. durch Teilnahme an Benefizkonzerten zugunsten der Orgel für Hannover-Süd und die Gestaltung eines Konzertes und des Gottesdienstes anlässlich des Besuches von Stammapostel Jean-Luc Schneider im August 2015 in Danzig/Polen. Zahlreiche Gemeindechordirigenten nehmen durch ihre Mitwirkung fachliche Impulse auf, die ihren Gemeinde- oder Jugendchören zugutekommen.

Die Veranstaltung war mit über 100 Zuhörern gut besucht. Gemeindevorsteher Ralf Eckstein begrüßte das Publikum; danach gehörte das Podium den Musikerinnen und Musikern. Die Zuhörer spendeten am Schluss der Veranstaltung reichlich Beifall und zeigten sich auch finanziell recht spendenfreudig zur Förderung dieser Chormusik.

Der Einladung zum Konzert in Gifhorn war auch die örtliche Presse gefolgt. In einem Artikel hebt sie die Darbietungen lobend hervor (siehe Bildergalerie).

Dasselbe Programm erklang am Sonntag, dem 10.01.2016 in der Gartenkirche St. Marien in Hannover.

Als nächstes Projekt ist in einer Arbeitsgemeinschaft dreier hannoverscher Chöre die Aufführung des Requiems von Guiseppe Verdi geplant. Weiterführende und aktuelle Informationen: www.Choranima-nova.de

Text: T.T.; Fotos: H.S.

online seit 11.01.2016
Kategorien: Musikalische Aktivitäten

Weiterempfehlen

 
in nacworld