Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

„Suchet der Stadt Bestes“

(08.09.2012) Falkenberg/Elster. Am Samstag, dem 8. September 2012 öffneten die drei Falkenberger Kirchen zum 2. Mal gemeinsam ihre Türen. Der Abend stand unter dem Titel „Suchet der Stadt Bestes“.


Das Programm begann in der neuapostolischen Kirche mit Gebet, Begrüßungsworten des  Gemeindevorstehers, Hirte Förster, Grußworten von Herrn Pfarrer Werner (Katholische Kirche) und Herrn Pfarrer Bechler (Evangelische Kirche). In einem aus diesem Anlass verteilten Flyer heißt es u.a.:

Eine „offene Tür“ für Begegnung zu haben, ist etwas Wohltuendes. Gäste und Gastgeber werden reicher durch diese Offenheit füreinander, weil in menschlicher Begegnung ein unschätzbarer Wert verborgen ist. Das diesjährige Thema des Abends ist in Anlehnung an das Jubiläum unserer Stadt „50 Jahre Stadtrecht Falkenberg/Elster“ entstanden. Der Prophet Jeremia fordert seine Landsleute auf, in der Stadt, in der sie wohnen, Verantwortung wahrzunehmen.

„Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn; denn wenn's ihr wohl geht, so geht's auch euch wohl.“ ( Jeremia 29)

Wir öffnen an diesem Abend die Türen unserer drei Kirchen füreinander und für alle interessierten Bürger der Stadt und der Region.  Wir sind offen für Fragen und Gespräche und wollen uns Zeit füreinander nehmen. 

Um 17:30 Uhr fand in der neuapostolischen Kirche ein kleines Orgelkonzert statt, ausgeführt von Markus Roch (Gemeinde Herzberg) und Susanne Dörschel (Gemeinde Falkenberg/E.).

Danach konnten auf dem Grundstück der katholischen Kirche bei Grillwurst und leckerem Klemmkuchen Gespräche geführt werden, wovon auch rege Gebrauch gemacht wurde. Die katholische Kirchengemeinde hat alles mit viel Liebe und Mühe vorbereitet.

19:30 Uhr fand schließlich in der evangelischen Jesus-Christus-Kirche ein geistliches Konzert mit einem Teil des Kammerchores der Neuapostolischen Kirche, Bezirk Torgau, und dem regionalen Posaunenchor der Evangelischen Kirche statt. Zum Schluss des Konzertes sangen alle Anwesenden gemeinsam mit Begleitung des Posaunenchores das Lied „Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen“ und die beiden Pfarrer sowie der Gemeindevorsteher der Neuapostolischen Kirche sprachen einen Abendsegen.

Text: D.F., Fotos: V.R.

online seit 20.09.2012
Kategorien: Öffentliches Engagement, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld