Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

110 Jahre Gemeinde Burg

(13.04.2014) Burg. Festgottesdienst mit Apostel Jens Korbien im 110. Jubiläumsjahr der Gemeinde Burg.

Am Palmsonntag 2014 besuchte Apostel Korbien die Gemeinde Burg. In seiner Begleitung waren Bezirksältester Wolfgang Becker und Hirte Norbert Rose aus Magdeburg-Süd.

Der Apostel diente mit dem Palmsonntagswort Markus 11, 13.14. Eine Schwester brachte zu Beginn eine Bibellesung aus Johannes 12, 12-19 zu Gehör.

Apostel Korbien ging darauf ein, dass das Volk Israel dem Herrn am Palmsonntag zujubelte, weil es ganz bestimmte Erwartungen hatte. Da diese sich jedoch auf das Irdische richteten, erfüllten sie sich nicht. So schlug innerhalb kurzer Zeit die Stimmung ins Gegenteil um und gipfelte in dem Ruf: „Kreuziget ihn.“ Ehe wir das damalige Volk Gottes deswegen verurteilen, sollten wir uns lieber fragen, wie wir mit Enttäuschungen aufgrund nicht erfüllter Erwartungen umgehen. Es wäre fatal, würden wir dem Herrn die Nachfolge verweigern, weil sein Handeln nicht unseren Erwartungen entspricht.

Am Beispiel des Feigenbaums wollte Jesus deutlich machen, dass er bei uns heute Früchte sucht, wie beispielsweise Glaube, Liebe und Gehorsam gegenüber dem Evangelium. Unser Glaube, unsere Liebe müssen echt sein, nicht nur Fassade – nicht nur Blätter! Der Herr erwartet nie zur Unzeit von uns Frucht, nicht nur zu einer bestimmten „Saison“. Wir wollen immer Frucht bringen. Unsere Vergebungsbereitschaft wollen wir nicht davon abhängig machen, dass ein Problem erst ausdiskutiert werden müsste und unser Mithelfen im Werk Gottes nicht davon, ob Gott zunächst unsere Gebete erhört und uns hilft.

Die Gemeinde Burg besteht derzeit 110 Jahre. Aus diesem Anlass haben wir nach dem Gottesdienst zu einem Brunch geladen. Dabei konnten schöne Gespräche geführt werden. Die Verweildauer vieler Geschwister zeigte, dass sie sich in der Gemeinschaft wohl gefühlt haben. Dass auch unser Apostel und Bezirksältester noch einige Zeit bei uns blieben, hat uns besonders erfreut.

Viele unserer Geschwister, ja sogar Gäste haben sich aktiv an der Vorbereitung beteiligt und somit zum Gelingen dieses Geburtstages beigetragen. Allen sei dafür herzlich gedankt!

Text: C.L.

online seit 02.05.2014
Kategorien: Jubiläen/Festtage, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld