Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Adventskonzert zugunsten Bad Lobensteiner Kinder

(12.12.2015) Bad Lobenstein. Das Kulturhaus in der oberländischen Kleinstadt Bad Lobenstein war wieder einmal zum Magnet geworden. Fast 200 Konzertbesucher füllten den Saal und lauschten den musikalischen Darbietungen. Für den städtischen Kindergarten wurde nach dem Konzert Geld gesammelt.

Im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Bad Lobenstein, Herrn Thomas Weigelt, und der Leiterin der Kindertagesstätte „Kinderland“, Frau Beatrix Egelkraut, begrüßte der Gemeindevorsteher die zahlreichen Konzertbesucher.

Bereits zum siebten Mal gestaltete die Bad Lobensteiner Gemeinde ihr Adventskonzert im Kulturhaus, da der Gemeinderaum für solche Veranstaltungen nicht geeignet ist. Die Dirigentin der Gemeinde, Brigitte Kramm, hatte mit dem Chor ein umfangreiches Programm eingeübt. Die Advents- und Weihnachtsmusik bietet fast unerschöpfliche Möglichkeiten der Programmgestaltung. Der kleine Gemeindechor sang sich in die Herzen der fast 200 Konzertbesucher, die immer wieder ihren Beifall bekundeten.

Vielfältiges christliches Liedgut bettete im Mittelteil des Konzertes einen volkstümlichen Musikblock ein, der gemeinsam mit einigen Instrumentalisten aus der NAK-Kirchengemeinde Greiz gestaltet wurde. Das „Miniorchester“ in untypischer Orchesterbesetzung, das als Hausmusikgruppe durch den Moderator angekündigt wurde, spielte u. a. „Macht hoch die Tür“ mit verschiedener Stimmführung. Zum Einsatz kamen dabei folgende Instrumente: Saxophone, Bassklarinette, Trompete, Geige, Bassflöte, Klavier und Klarinette. Im letzten Teil des Konzertes erklang unter anderem der „Abendsegen“ aus der spätromantischen Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck.

Dem Schlussbeifall folgten noch ein gemeinsamer Gesang und der Spendenaufruf zugunsten des städtischen Kindergartens „Kinderland“ für den zu finanzierenden Eigenanteil bei der dringend notwendigen Neugestaltung der großzügigen Gartenanlage. Für die fast 100 Kindergartenplätze dieser Einrichtung stehen drei Freiflächen mit Rodelhang sowie viele Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Bürgermeister Thomas Weigelt erwähnte bei seiner Danksagung, dass mit der Spende in Höhe von 580,50 EUR durch entsprechende Fördermittel eine Investitionssumme von mehreren tausend Euro abgesichert werden kann.   

Text: U.S/Fotos: U.S./H.F.

online seit 15.12.2015
Kategorien: Öffentliches Engagement

Weiterempfehlen

 
in nacworld