Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Senioren singen für Senioren

(19.06.2012) Bad Harzburg. Einmal im Monat versammeln sich die Schwestern und Brüder aus dem Seniorenchor des Bezirks Wolfenbüttel zur Chorprobe in Goslar. Im Juni jedoch fand ein besonderes Zusammensein der Sänger statt. Sie trafen sich im Wichernhaus der Stadt Bad Harzburg, um den dort wohnenden Senioren einen musikalischen Genuss zu bereiten. Dieses Treffen wurde zu einer ganz großen Freude für alle Teilnehmer.

Vor einiger Zeit wurde im Kreis des Seniorenchores überlegt, in welcher Form die erlernten Lieder einem interessierten Kreis vorgetragen werden können. Da wurde der schöne Gedanke wach, dass Senioren andere ältere Menschen mit unserem Liedgut erfreuen können. Im Seniorenheim Wichernhaus, einer diakonischen Einrichtung der evangelischen Stiftung, leben seit einiger Zeit etliche Glaubensgeschwister, dir hier vorbildlich versorgt werden. Bruder Hans Müller aus der Gemeinde Bad Harzburg ist ein ganz liebevoller und eifriger Betreuer unserer Geschwister. So hat er sich im ganzen Haus eine hervorragende Reputation erworben. Er hatte mit der Leitung des Wichernhauses dieses Konzert verabredet und eine vorzügliche Vorbereitung getroffen. In der Hauszeitung des Wichernhauses wurde auf das Konzert aufmerksam gemacht.

So konnte am Dienstag, dem 19. Juni 2012, um 15:30 Uhr das geplante Konzert beginnen. Das Personal der Einrichtung war bemüht, allen Interessierten den Besuch zu ermöglichen. Frau Platzek vom begleitenden Dienst des Hauses hieß alle Teilnehmer herzlich willkommen und war sichtlich bewegt über das Vorhaben des Chores. Ungefähr 80 Zuhörer waren ein begeistertes Publikum, das jedes vorgetragene Lied mit Beifall bedachte. Der Dirigent Friedjof Pallasdies war auch Moderator der Veranstaltung. Mit freudigen und nachdenkenswerten Hinweisen lenkte er die Zuhörer auf die Kernaussagen in den vorgetragenen Liedern hin. Neben den Liedern aus unserem Liedgut waren es auch einige Volkslieder, die gemeinsam von Zuhörern und Chor gesungen wurden. Die entsprechenden Texte wurden ausgegeben. Bei dem Lied “Kein schöner Land“ wurde eine kräftige Stimme aus dem Kreis der Zuhörer vernehmbar. Auf Nachfrage von Friedjof Pallasdies wurde uns von dem Betreffenden erläutert, dass er 13 Jahre im “Ostpreußenchor“ gesungen habe.

Vor dem letzten Lied des Konzertes bat Friedjof Pallasdies seinen Vorgänger in dieser Aufgabe, Hartmut Spinti, ein Lied zu dirigieren, welches er in seiner aktiven Zeit mit dem Chor eingeübt hat. Das Lied “Lobe den Herrn, meine Seele“ wurde kraftvoll mit großer Bewegung vorgetragen. Nach 60 Minuten war das Konzert beendet. Frau Platzek bedankte sich bei allen Vortragenden und Zuhörern und äußerte die Hoffnung, dass der Chor sich bald wieder zu einem Konzert im Wichernhaus bereit finden möge.

Text: R.K. / Fotos: H.M.

online seit 29.06.2012
Kategorien: Öffentliches Engagement, Musikalische Aktivitäten, Senioren, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld