Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

150 Jahre NAK – 116 Jahre Gemeinde Bad Harzburg

(26.10.2013) Bad Harzburg. Am Samstag, 26. Oktober 2013 feierte die Gemeinde Bad Harzburg gleich zwei Jubiläen: das 150-jährige Bestehen der Neuapostolischen Kirche und das 116-jährige Bestehen der neuapostolischen Gemeinde am Ort.

Schon frühzeitig war ein Arbeitskreis gegründet worden, den Bischof i.R. Rainer Knigge leitete. Dieser Arbeitskreis traf mit viel Engagement die Vorbereitungen für die Feierstunde am 26. Oktober 2013: Einladungen mussten geschrieben und versandt, Ausstellungswände geholt, ein Rednerpult besorgt werden und viele Dinge mehr. Das Programm mit festen Zeiten für Empfang, musikalische Eröffnung, Begrüßung usw. wurde erstellt. Nach all diesen Vorbereitungen konnte sich dann die ungetrübte Vorfreude einstellen.

Zur Jubiläumsfeier konnte neben dem stellvertretenden Landrat des Landkreises Goslar, Hans-Peter Dreß, und dem Bürgermeister der Stadt Bad Harzburg, Ralf Abrahms, Einwohner des Ortes und der Umgebung sowie Mitglieder aus den Nachbargemeinden begrüßt werden.

Der Kirchensaal war gut gefüllt, als zur musikalischen Eröffnung das Lied „Der Herr hat Zion erwählet“ erklang. Der Vorsteher der Gemeinde, Evangelist Hans-Joachim Schwandt, begrüßte die Anwesenden und stellte einige Daten und Fakten der Gemeinde Bad Harzburg vor. Er ging auf die demographische Entwicklung ein, die auch an der Gemeinde Bad Harzburg nicht vorbeigeht, hier aber – wie auch in der Stadt Bad Harzburg – dadurch aufgefangen wird, dass immer wieder ältere Menschen ihren Alterswohnsitz in Bad Harzburg finden.

Der stellvertretende Landrat Dreß und Bürgermeister Abrahms hielten kurzweilige und amüsante Begrüßungsreden. Letzterer begrüßte unter anderem auch etliche Gemeindemitglieder, mit denen er gemeinsam die Schule besucht hat. Landrat Dreß lobte den ansprechenden Gesang des Chores. Beide sprachen von einer lebendigen Gemeinde.

Bischof i.R. Knigge ging in seinem Vortrag unter anderem darauf ein, dass auch er und seine Frau ihren Ruhesitz in Bad Harzburg genommen haben, weil sie hier eine lebendige Gemeinde vorgefunden hätten. Sein Festvortrag zur 150-jährigen Geschichte der Neuapostolischen Kirche weltweit sowie der 116-jährigen Geschichte der Gemeinde Bad Harzburg wurde durch eine Bildpräsentation begleitet.

Bei dem Rundgang durch die Ausstellung wurden viele Fragen gestellt. Einer der Besucher stellte erfreut fest, dass hier an diesem Tag die Gemeinschaft aller Christen am Ort über Konfessionsgrenzen hinweg erlebt werden könne.

Der von Priester Harald Karger gehaltene Vortrag „Neuapostolisch - warum und wozu?“ wurde interessiert verfolgt und regte die Anwesenden zum Nachdenken an.

Zwischen den Vorträgen gab es immer wieder musikalische Beiträge.

Nach dem anschließenden Kaffeetrinken erlebten alle gemeinsam eine Andacht, die vom Gemeindevorsteher Schwandt gehalten wurde. Mit dem gemeinsamen Lied „Lobe den Herrn“ wurde die Feierstunde beendet.

Text: B.W. / Fotos: H.M.

online seit 12.11.2013
Kategorien: Jubiläen/Festtage, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld