Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Neuapostolische Kirche und Ökumene

Gespräche mit anderen Konfessionen

Seit Jahren führt die Arbeitsgruppe „Kontakte zu Konfessionen und Religionen“ (vormals Projektgruppe „Ökumene“) im Auftrag des Stammapostels und der Bezirksapostelversammlung Gespräche mit anderen Konfessionen. Diese Begegnungen haben dazu geführt, dass vorhandene Vorurteile abgebaut und gegenseitiges Vertrauen gewachsen ist. Inzwischen haben in Deutschland bereits über 30 neuapostolischen Gemeinden einen Gaststatus in einer lokalen Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). In der Schweiz ist unsere Kirche seit April 2014 als Gast in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK).

Den Glaubensbekenntnissen der alten Kirche verpflichtet

Diese Entwicklung wurde nachhaltig unterstützt durch die Veröffentlichung des Katechismus der Neuapostolischen Kirche im Dezember 2012. Das dort beschriebene Kirchenverständnis macht deutlich, dass sich auch die Neuapostolische Kirche den Glaubensbekenntnissen der alten Kirche, insbesondere dem Apostolikum und dem Glaubensbekenntnis von Nicäa-Konstantinopel, verpflichtet fühlt. Somit verstehen sich neuapostolische Christen als Teil der einen, heiligen, allgemeinen und apostolischen Kirche. Die Apostel wurden und sind vom Herrn Jesus für seine Kirche gesamthaft gegeben. Dies ermutigt, verstärkt in Kontakt mit anderen christlichen Konfessionen zu treten. Und dies umso mehr, als das Christentum weltweit vor großen Herausforderungen steht.

Verbindendes und Unterschiede zu anderen christlichen Lehren

Der Katechismus zeigt auch die Beziehungen der neuapostolischen Lehre zu anderen christlichen Lehren auf, und zwar das Verbindende und das Unterscheidende. Betont wird, dass das Aufzeigen der Besonderheiten neuapostolischen Glaubens andere nicht ausgrenzen oder sich vor ihnen verschließen will, sondern vielmehr Ausgangspunkt für einen fruchtbaren Dialog mit anderen Christen sein kann. Er ist somit Einladung an alle Interessierte, sich mit der neuapostolischen Glaubenslehre zu befassen. Und es wird im Geleitwort ausdrücklich betont, dass bei allen Auffassungsunterschieden die Neuapostolische Kirche anderen Kirchen mit ihren Lehraussagen große Wertschätzung entgegenbringt.

Orientierungshilfen

Zwischenzeitlich haben nun die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland sowie die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz zusammen mit der Neuapostolischen Kirche Orientierungshilfen erarbeitet. Durch diese wird deutlich, welche Entwicklung in den letzten Jahren zu verzeichnen war und welche Möglichkeiten des gemeinsamen Handelns derzeit gegeben sind.

Artikel über Begegnungstagungen in Mitteldeutschland

Seelsorge im Gespräch vom 22.04.2015

Gottes Wort verkündigen vom 18.03.2014

Worauf können wir hoffen? vom 28.05.2013

Evangelische und neuapostolische Christen auf dem Weg der Verständigung vom 20.03.2012

Dialog mit Neuapostolischer Kirche intensiviert vom 04.04.2011

Ehrlichkeit im Austausch vom 03.05.2010

Weiterempfehlen

 
in nacworld