Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Neuer Kirchenbezirk bringt Veränderungen

(22.11.2015) Zeulenroda. Nach der Fusion der Kirchenbezirke Gera und Plauen im Oktober 2015 sind manche Veränderungen und Anpassungen notwendig. Im ersten Jugendgottesdienst nach der Fusion im Gemeindezentrum Zeulenroda wurden die Bezirksjugendbetreuer und die Jugendchordirigenten benannt.

Spannung lag in der Luft, auch unter den 120 anwesenden Jugendlichen. Bezirksältester Stefan Standke leitete den ersten Jugendgottesdienst nach der Fusion. Darauf waren alle sehr gespannt. Im Mittelpunkt seiner Predigt stand die Aussage, dass es sich immer lohne, Ziele zu haben und diese konsequent zu verfolgen. Dabei gilt es, Prioritäten in der Lebensführung zu setzen und die auf das Glaubensziel hinweisenden Worte Jesu "Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen" (Matthäus 6, 33) zu achten.
Es folgten Hinweise, wie eine Vorbereitung auf die Zukunft beim Herrn aussehen kann. Dabei ist kein Handlungskatalog vorgegeben, denn jeder neuapostolische Christ, auch die Jugendlichen, hat sich eigenverantwortlich auszurichten und zu entscheiden. Die Predigtinhalte und Ratschläge orientieren sich immer am Leben und Wirken Jesu. Die Gewissheit auf eine Zukunft bei Gott trägt jeden durch die Spannungsfelder im Leben.

Diese Kernaussagen unterstrichen in den Predigtzugaben auch die beiden  für die Jugendbetreuung im Kirchenbezirk Plauen zuständigen Priester Thomas Götze (Gemeinde Greiz) und Thomas Hartmann (Gemeinde Gera) sowie Bezirksevangelist Hans Franz.

Beide Jugendbetreuer werden zunächst gemeinsam die Aufgabe der Jugendseelsorge für alle Jugendlichen im Kirchenbezirk übernehmen. Dazu gab der Bezirksälteste weitere Erläuterungen.

Die Leitung des Jugendchors, der die monatlichen Jugendgottesdienste musikalisch gestaltet, wurde ebenfalls neu geordnet. Diese Aufgabe übernehmen Roswitha Haupt (Gemeinde Zeulenroda) und Philipp Seidel (Gemeinde Hermsdorf/Oberndorf).  Eine jugendliche Mitsängerin äußerte sich nach dem Jugendgottesdienst so: „Das passt mit den beiden Dirigenten. Wir haben heute tolle Musik gemacht." Nicht zuletzt hat das Lied „Still“ – hier heißt es: ... Hide me now under your wings ... – dazu beigetragen. Hierbei setzte der Solist Omachonu Joshua Dominic mit seiner kraftvollen Stimme und afrikanischen Ausdrucksstärke gemeinsam mit dem Jugendchor den Schlusspunkt unter diese Begegnung.

Text/Fotos: U.S

online seit 24.11.2015
Kategorien: Jugend

Weiterempfehlen

 
in nacworld