Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Gemeindevorsteher über „Erkundungsprozess“ informiert

(04.11.2014) Plauen. Der Leiter des katholischen Dekanats Plauen, Pfarrer Heinz-Claus Bahmann, war Gast der monatlichen Besprechung der Gemeindevorsteher des Kirchenbezirkes Plauen. In seinen Ausführungen konnten die Vorsteher viel Interessantes erfahren, aber auch viele Parallelen in den gegenwärtigen Entwicklungen der Kirchgemeinden feststellen.

Nach der herzlichen Begrüßung des katholischen Gastes durch Bischof Ralph Wittich (NAK) referierte zunächst Pfarrer und Dekan Heinz-Claus Bahmann über die organisatorischen Strukturen und die gegenwärtige Situation in den katholischen Gemeinden des Dekanats. „Die katholische Kirche macht sich auf den Weg“, so informierte der Geistliche über die Gedanken seines Bischofs Dr. Heiner Koch (Bistum Dresden-Meißen), der einen Erkundungsprozess in Gang setzte. Voller Hochachtung stellte der Pfarrer dabei auch den neuen katholischen Bischof vor.

Im Mittelpunkt dieses Weges stehen einige Fragen und Thesen:

  • Wofür sind wir als Kirche berufen? Dabei steht die Kirche vor Ort im Fokus.
  • Wir möchten uns in der Vielfalt gemeinsam auf den Weg machen.
  • Wir wollen zusammenwachsen!
  • Wir sind Missionsland! Es gibt nur 20 % Christen!
  • Wie erreichen wir die Ungetauften, Suchenden, Fragenden (80%)?

In den weiteren Ausführungen gab Pfarrer Bahmann auch ein Plädoyer für die Ökumene: „Sie schafft Weite und macht froh.“ Seitens der katholischen Gemeinden ist man auf dem Weg, Faszination für Beobachter zu wecken, lernt man, über Grenzen der Gemeinde/des Dekanats zu denken, sucht man nach nutzbaren Chancen zur besseren Entfaltung der Gemeinden oder zur Erweckung von Sehnsucht nach dem Evangelium Jesu. 

In Fragen notwendiger Strukturveränderungen, wovon auch die Katholische Kirche betroffen ist, sollte kein „Überstülpen“ stattfinden. Man ist bestrebt, kleine Gemeinden, solange ein Gemeindebewusstsein unter den Mitgliedern vorhanden und das Gemeindeleben abgesichert ist, zu erhalten.

Bischof Ralph Wittich bedankte sich für die offenen Worte und die tiefen Einblick gebenden Ausführungen. Er resümierte bestimmte Parallelen zu den Prozessen in der Neuapostolischen Kirche. Insofern waren viele Aussagen für die NAK-ler hochinteressant. Der umfangreichen Wegbeschreibung zur Stärkung der „Kirche vor Ort“ folgten abschließend eine Fragerunde und eine herzliche Verabschiedung. 

Text/Fotos: U.S

online seit 11.11.2014
Kategorien: Gemeindeleben, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld