Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Eine Hunderjährige lud zum Fest

(25.09.2005) Zeitz. In Vorbereitung der Feierlichkeiten zu ihrem hundertjährigen Bestehen beschäftigte sich die Gemeinde Zeitz seit Anfang des Jahres mit Zeugnissen ihrer Vergangenheit. Wichtige Etappen wurden auf Informationstafeln der Öffentlichkeit präsentiert, als man im September zu einem Festwochenende einlud.

Gemeinde Zeitz im Jubiläumsjahr

Das Jahr 2005 stand für die neuapostolischen Christen in Zeitz unter einer besonderen Überschrift: "Die Gemeinde ist 100 Jahre alt."Bei einem Menschen spricht man in diesem Fall von einem gesegneten Alter. Dass diese Aussage auch für eine Gemeinde zutreffen kann, zeigt die Geschichte der apostolischen Bewegung in der Stadt im südöstlichen Sachsen-Anhalt deutlich.

Die ersten Überlieferungen berichten von zwei Taufen bereits im Jahre 1902, allerdings vollzogen in der nicht weit entfernt liegenden Gemeinde Gera. Zwei Jahre später wird in Zeitz schon ein Mietraum benötigt, um Gottesdienste abhalten zu können.

Als 1905 dann der erste Vorsteher gesetzt wird, beginnt die Gemeinde auch offiziell zu existieren. Interessant sind die Begründungen zu lesen, die für den mehrfach notwendigen Umzug in neue Räume gegeben werden. Es ist mehrfach davon die Rede, dass durch ständiges Wachsen der Mitgliederzahl die bisherige Unterkunft zu klein geworden sei.

Besondere Beachtung in der Geschichtsschreibung findet ein Besuch des damaligen Stammapostels Niehaus im Jahre 1921. Segen im Sinne von Vermehrung erleben die Mitglieder auch, als 1948 von Zeitz aus die Gemeinde im nahe liegenden Meuselwitz gegründet wird.

Nach zwei weiteren Umzügen finden heute in Zeitz die Gottesdienste im 2003 bezogenen und geweihten Gebäude in der Zeppelinstraße statt.

Bereits seit Anfang dieses Jahres beschäftigten sich die Gemeindemitglieder mit solchen Berichten und mit weiteren Zeugnissen der Vergangenheit. Die wichtigsten Etappen wurden in Text und Bild festgehalten und auf Informationstafeln der Öffentlichkeit präsentiert. Die beste Gelegenheit dazu ergab sich zum Festwochenende am 24./25. September.

Sowohl über das bunte Fest am Sonnabendnachmittag als auch über den Festgottesdienst am Sonntagvormittag mit Apostel Wosnitzka berichtete die örtliche Presse ausführlich in Wort und Bild. Der Stadtrat hatte zum Gottesdienst einen Vertreter geschickt und auch das Konzert am Sonntagnachmittag erlebten neben den Gemeindemitgliedern eine Reihe von Gästen.

Bei einem hundertjährigen Menschen gehen die Kräfte meist merklich zurück. Die hundertjährige Gemeinde Zeitz dagegen wünscht sich auch zukünftig eine aktive Zeit unter Gottes Segen.

A. M.

Fotos vom Festwochenende:

 

online seit 16.12.2005
Kategorien: Gemeindeleben

Weiterempfehlen

 
in nacworld