Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Aktivitäten im neuen Gemeindezentrum Reichenbach/Vogtl.

(24.04.2004) Reichenbach/Vogtl. Die Gemeinde Reichenbach/Vogtl. hatte zu einem Tag der offenen Tür in das neuerbaute Gemeindezentrum eingeladen. Ca. 100 interessierte Gäste erlebten einen informativen und abwechslungsreichen Nachmittag.

Am 24. April 2004 hatte die Gemeinde Reichenbach/Vogtl. zu einem Tag der offenen Tür in das neuerbaute Gemeindezentrum eingeladen. Ca. 100 interessierte Gäste, darunter auch der Oberbürgermeister der Stadt Reichenbach, Herr Dieter Kießling, erlebten einen informativen und abwechslungsreichen Nachmittag.

Neben der Besichtigung der vielseitig nutzbaren Räumlichkeiten bot eine Infowand Wissenswertes über die Neuapostolische Kirche weltweit und das Gemeindeleben in Reichenbach. Eine Präsentation gab den Besuchern Einblick in die Historie des Bauablaufs. Der Vorsteher, Bezirksältester Thomas Blank, erläuterte in seinem Vortrag beim "Blick hinter die Kulissen" die Inhalte der Glaubenslehre, die Strukturen der Kirche, die seelsorgerischen Aufgaben und das aktive Gemeindeleben.

Letzteres konnten die Besucher spürbar erleben. In erfrischender Art und Weise erklangen zahlreiche Musikdarbietungen durch Kinder-, Jugend- und Gemeindechor sowie Flöten-, Blechbläser- und Instrumentalgruppe. Knut Lemke, einer von 12 Organisten der Gemeinde, stellte Klangmöglichkeiten der Pfeifenorgel vor.

In anerkennenden, wohltuenden Worten zeigte sich der Reichenbacher Oberbürgermeister beeindruckt von der Schönheit des Hauses und der Fülle der Aktivitäten. Insbesondere imponierte ihn die freudige Mitarbeit der vielen Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde.

Damit es auch den kleinen Besuchern nicht langweilig wurde, dafür sorgte die Sonntagsschullehrerin, die bei allen liebevoll "Tante Ruth" genannt wird.

Zum Ausklang sang der große Gemeindechor unter Leitung des Dirigenten Dieter Gaulke das bekannte Lied "Die Himmel rühmen" und drückte damit die Stimmung nach dem vorangegangenen Erleben aus. Dieser Tag war ein Meilenstein auf dem Weg vom Bekanntsein zum Anerkanntwerden.

Beim Imbiss hinterher gab es zahlreiche schöne Gespräche und Begegnungen und etliche Gäste äußerten: "Ja, ich werde wiederkommen." - Einige haben ihre Worte wahr gemacht und schon die Gottesdienste besucht.

U.S./K.M.

 

online seit 21.05.2004
Kategorien: Gemeindeleben

Weiterempfehlen

 
in nacworld