Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Tour de(r) Sachsen 2013

(07.09.2013) Taucha. Sonnenschein und blauer Himmel bildeten den Rahmen der diesjährigen Tour de(r) Sachsen, zu der die Gemeinde Taucha am Samstag, den 7. September 2013 eingeladen hatte.

Die Tauchaer Kirche war sowohl Start- als auch Zielpunkt der rund 16 km langen Strecke. Ein gemeinsames Gebet bereitete den Auftakt zu gutem Gelingen. Vier Gruppen á 4-5 Radler von Jung bis Reif aus den verschiedensten Gemeinden des Bezirkes Leipzig machten sich im Abstand von 12 Minuten auf den Weg. Doch Geschwindigkeit war nicht das Entscheidendste.

Die Route gestaltete sich landschaftlich sehr reizvoll. Durch Wiesen, Felder und Wälder ging es von Station zu Station – insgesamt sieben davon. Interpretation und Kreativität standen sowieso immer im Vordergrund – sei es bei der Wegfindung, denn den Weg mussten wir teilweise erst entschlüsseln, oder bei der Aufgabenlösung, wo sich ebenfalls lustige Situationen ergaben. Es fand sich dabei stets ein kirchlich-schöpferischer Bezug, beispielsweise im „Psalm56-Vers11-merken-und-aufsagen-Sackhüpfen“, beim „Wo-ist-unsere-Kirche-in-der-Welt-Georaten“, Kräuter-Raten, Geschmäcker-Entdecker, NAK-Lieder-Raten, und vielem Weiteren. Unsere Kleinsten trugen ebenfalls kräftig zum Sieg bei, denn jeder hat seine Fähigkeiten wunderbar mit eingebracht. 

Ein herzlicher Dank geht an die Tauchaer, die währenddessen das Kulinarische vorbereiteten und die Radler nach der körperlichen und geistig sportlichen Anstrengung lecker verköstigten. Abschließend trug jede Gruppe noch ihre Liedschöpfung zur Tour de(r) Sachsen (nach der Melodie „Das sei alle meine Tage“) vor, bevor es zur Siegerehrung kam. Der Pokal ging in diesem Jahr an das Team „Die-Bambini-Feinschmecker-Schnecken“ aus Borna, Leipzig-Mitte und Leipzig-Plagwitz. Es gab keine wirklichen Verlierer. Denn ein jeder hat sicher etwas Einprägsames mitgenommen, sei es das Bilderbuchwetter, die malerische Landschaft oder die Gemeinschaft – alles aus Gottes Schöpfung, die Stärkung sowie Freude schaffte – eben eine Wohltat für die Seele. 

Die vielen schönen Eindrücke kann man nur schwer beschreiben, man muss sie erlebt haben. Im nächsten Jahr sind alle herzlich nach Grimma eingeladen, wenn es wieder heißt: Auf zur Tour de(r) Sachsen!

Text: F.R. / Fotos: AVH, F.N., F.R., K.D.  

online seit 22.09.2013
Kategorien: Gemeindeleben

Weiterempfehlen

 
in nacworld