Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Vorbereitungstreffen für die Jugendfreizeit 2016

(25.10.2015) Schönhagen. Zur Vorbereitung der Jugendfreizeit im Jahr 2016 haben sich an dem Wochenende vom 23. bis 25. Oktober 2015 Jugendbetreuer und Freizeitbegleiter mit ihren Familien aus den vier Kirchenbezirken Braunschweig, Göttingen, Hildesheim und Wolfenbüttel in der Ferienanlage der Hamburger Sportjugend in Schönhagen an der Ostsee getroffen.

Am Freitagnachmittag trafen die ersten Jugendbetreuer und Freizeitbegleiter an der Ferienanlage der Hamburger Sportjugend in Schönhagen ein und bereiteten alles für das gemeinsame Wochenende vor. Diese Herberge ist für die nächste Jugendfreizeit der vier Kirchenbezirke vorgesehen, und da sie bis zu diesem Zeitpunkt den Jugendbetreuern nicht bekannt war, war es Ziel des Wochenendes, erste Eindrücke zu sammeln und sich mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut zu machen. Aber auch das gegenseitige Kennenlernen und die Bildung von Teams waren Ziel des Wochenendes.

Bereits seit 15 Jahren finden in der Gebietskirche Niedersachsen jeweils in den Osterferien fünftägige Jugendfreizeiten statt, die dazu dienen, dass Jugendliche sich kennenlernen, Konfirmanden schnell in die Jugend finden und durch Gemeinschaft, Gespräche und Workshops der Glaube gestärkt wird. Seit zwei Jahren finden die Jugendfreizeiten der vier Kirchenbezirke zusammen statt und erfreuen sich jedes Jahr wieder großer Beliebtheit.

Nach dem gemeinsamen Abendessen begrüßte der Bezirksjugendleiter aus dem Kirchenbezirk Wolfenbüttel, Evangelist Henning Götz, alle Teilnehmer des Wochenendes, dankte für die Bereitschaft, Kosten und Mühen auf sich zu nehmen, um an dem Wochenende teilzunehmen und gab erste Einblicke in die gemeinsamen Vorhaben. Da sich noch nicht alle Teilnehmer persönlich kannten, boten anschließend mehrere Kennenlernspiele die Möglichkeit, sich kennenzulernen. Da ein Teilnehmer an diesem Freitag Geburtstag hatte, klang der Abend mit einer gemeinsamen Geburtstagsfeier im gemütlichen Rahmen aus.

Am nächsten Morgen trafen sich die Jugendbetreuer und Freizeitbegleiter gleich nach dem Frühstück, um zunächst die vergangene Jugendfreizeit noch einmal zu reflektieren und anschließend Ideen und Vorschläge für die nächste Jugendfreizeit zu sammeln. Die Familien nutzten die Zeit, um die Umgebung zu erkunden und Infomaterial aus der Touristeninformation zu besorgen. Viele Ideen wurden gesammelt und Zuständigkeiten festgelegt. Der Vormittag verging wie im Flug und nach dem gemeinsamen Mittagessen gab es noch einmal die Möglichkeit, Ideen vorzustellen und zu sammeln. Anschließend nutzten viele Betreuer und Begleiter die Gelegenheit, mit dem Herbergsleiter an einem Rundgang über das sehr weitläufige Herbergsgelände teilzunehmen. Auch dabei entstanden neue Ideen oder es fanden sich Möglichkeiten, Ideen umzusetzen. Am Nachmittag gingen viele Teilnehmer noch mal an den nahe gelegenen Sandstrand und erkundeten die Umgebung. Einige hatten auch ihre Inlineskates mitgebracht und testeten einige Strecken, um gegebenenfalls auf der Jugendfreizeit auch Inliner-Touren anbieten zu können.

Nach dem Abendessen luden die drei Bezirksjugendleiter alle Teilnehmer des Wochenendes zu einer gemeinsamen Abendandacht in die herbergseigene Sporthalle ein. Die Andacht stand unter dem Motto 

„Du kannst nicht alles haben!“

und bot mit Bibellesung, Gebet und gemeinsamem Gesang viele bewegende Momente. Nach der Andacht klang der Abend im gemütlichen Rahmen mit vielen Gesprächen und verschiedenen Spielen aus.

Am nächsten Morgen räumten bereits vor dem Frühstück alle ihre Zimmer und luden die Autos wieder ein. Nach dem Frühstück machten sich alle zur neuapostolischen Kirche in Kappeln auf, um dort an dem Gottesdienst teilzunehmen. Die Gemeinde nahm die Teilnehmer des Vorbereitungswochenendes sehr herzlich auf. 

Nach dem Gottesdienst war noch etwas Zeit bis zum Mittagessen und so wurde die Gelegenheit genutzt, noch einmal zum Fischmarkt am Hafen von Kappeln zu fahren, der an diesem Sonntag das letzte Mal in diesem Jahr stattfand. Nach schönen Eindrücken bei herrlichem Wetter ging es zurück zur Herberge, wo das gemeinsame Mittagessen den Schlusspunkt des Wochenendes setzte.

Beim Verabschieden war zu spüren, dass die gemeinsame Zeit an diesem Wochenende die Jugendbetreuer und Freizeitbegleiter schön miteinander verbunden hat. Alle freuen sich bereits auf weitere Planungstreffen in Hildesheim zur Vertiefung der Ideen und Vorschläge für die Jugendfreizeit.

Text: D.E. Fotos: T.N. / D.E.

online seit 17.11.2015
Kategorien: Jugend, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld