Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Siegen mit Christus

(03.01.2016) Halberstadt. Unter diesem Jahresmotto, herausgegeben von Stammapostel Jean-Luc Schneider, erlebten rund 560 Glaubensgeschwister und Gäste aus dem gesamten Bezirk Halberstadt den ersten Gottesdienst des Jahres 2016 mit dem Bezirksapostel.

Wie auch schon zum Neujahrsgottesdienst 2015 konnte Bezirksapostel Wilfried Klingler, der von Apostel Korbien und den Bischöfen Matthes und Petereit begleitet wurde, den Gläubigen in Halberstadt Gedanken des Stammapostels übermitteln.

In seiner Predigt über 1. Korinther 15,57

„Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus!“

stellte der Bezirksapostel eine Botschaft ganz deutlich heraus: Mit Christus sind wir Sieger!

Mit seinem Opfertod und seiner Auferstehung hat Jesus Christus uns, dem sündhaften Menschen, die Möglichkeit eröffnet, Siege über das Böse zu erringen, indem wir:

 

  • trotz Trübsalen und widrigen Umständen dem Herrn treu bleiben;
  • den Willen des Herrn beachten, auch dann, wenn wir die einzigen sind, die dies tun;
  • Gutes tun, auch wenn wir selbst Opfer des Bösen sind.

Das neue Jahr wird gewiss auch wieder Dinge beinhalten, die uns Sorgen und Ängste bereiten werden, aber es ist daher umso wichtiger, sich nicht davon abhalten zu lassen, auf den Herrn und seinen Sieg über das Böse zu vertrauen.

Bezirksapostel Klingler führte weiter aus, dass die Siege am wichtigsten sind, die man über sich selbst erringt. Dabei sind oft

 

  • der eigene Stolz und die Überheblichkeit,
  • unsere Vorurteile dem Nächsten gegenüber
  • und der Drang des Menschen, sich selbst als Maßstab über andere zu setzen,

die Punkte, die es zu überwinden gilt.

In seinem Mitdienen hob Apostel Jens Korbien einen Punkt besonders hervor. Mit Christus zu siegen ist nur möglich, wenn man mit ihm verbunden ist und bleibt. Egal wie man sich auch anstrengt, man wird es nicht schaffen, ohne Übertretungen ganz den Willen Gottes zu erfüllen. Nur im Verbund mit Jesus Christus – seiner Gnade – ist ein Sieg über das Böse möglich.

Den Höhepunkt des Gottesdienstes erlebten die Geschwister in der Feier des Heiligen Abendmahles und in der Feier des Heiligen Abendmahles für die Entschlafenen, bei der besonders an die Geschwister gedacht wurde, die im vergangenen Jahr, ja sogar bis kurz vor Gottesdienstbeginn, in die Ewigkeit gezogen sind.

Zum Abschluss des Gottesdienstes dankte der Bezirksälteste Unruh dem Bezirksapostel für seine 18-jährige segensreiche Tätigkeit in Sachsen-Anhalt, die in wenigen Monaten enden wird.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Sängerinnen und Sängern aus dem gesamten Bezirk, dem Jugendchor, dem Kinderchor, einer Männerchorgruppe und der Orgel.

Text: F.M. Fotos: G.J.

online seit 04.01.2016
Kategorien: Regionale Höhepunkte, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld