Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Bezirksapostel Klingler beim Vorstehertag in Erfurt

(19.09.2015) Erfurt. Am Samstag, 10.00 Uhr, begann der letzte Vorstehertag des Apostelbereiches Thüringen unter Leitung von Bezirksapostel Wilfried Klingler vor dessen Ruhestand. Information, Unterweisung, Gespräch – so lauteten die Themenschwerpunkte für diesen Tag.

Mit dem Eingangsgebet begann Apostel Rolf Wosnitzka die Zusammenkunft der Bezirksämter und Vorsteher aus den Kirchenbezirken Erfurt, Gera, Gotha, Meiningen und Plauen. In den anschließenden einleitenden Worten ermunterte er die Vorsteher zu einem regen Erfahrungsaustausch und übergab das Wort an Bezirksapostel Wilfried Klingler.

Dieser wies zunächst auf die Bedeutung der geistlichen Leitung einer Gemeinde hin. Der Tätigkeit des Vorstehers komme eine Schlüsselfunktion zu, ohne die „Kirche“ nicht funktioniere. Es folgten einige Gedanken zu der bereits vollzogenen Fusion der Kirchenbezirke Erfurt/Nordhausen und die noch anstehenden Veränderungen. Dazu zitierte der Bezirksapostel Römer 15, 7: „Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“

In seinem Vortrag über die Veränderungen der Gebietsstruktur erhielten die Vorsteher nochmals einen zeitlichen und strukturellen Überblick der anstehenden Maßnahmen.

In dem nun folgenden Vortrag zum Thema „Sündenvergebung“ erläuterte Bezirksapostel Klingler tiefgründig Gedanken zu deren Notwendigkeit, zu den Voraussetzungen und den Auswirkungen. Erörtert wurde das Verhältnis zu Wassertaufe und Konkupiszenz (Geneigtheit zur Sünde). Ein weiterer Aspekt seiner Ausführungen betraf die Zusammenhänge zwischen Sündenvergebung und Apostelamt.

Die Mittagspause diente der Stärkung und des Gedankenaustauschs.

Im zweiten Teil des Tages ging der Bezirksapostel auf Fragen der Vorsteher ein. Diese betrafen organisatorische Regelungen, Fragen der Seelsorge und der Belastbarkeit im Aufgabenbereich. In seinen abschließenden Gedanken verwies er auf ein Wort des Paulus an die Korinther: „Folgt meinem Beispiel wie ich dem Beispiel Christi!“ (1. Korinther 11,1).

Gebet und Segenswünsche des Bezirksapostels begleiteten alle Teilnehmer auf dem Nachhauseweg. Allen fleißigen Helfern ein herzliches Dankeschön.

F.H./U.W.

online seit 25.09.2015
Kategorien: Regionale Höhepunkte, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld