Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Liedernachmittage im Paul-Gerhardt-Jahr

(11.11.2007) Göttingen. Das Leben und Wirken des Dichters Paul Gerhardt war Mittelpunkt von vier Nachmittagsveranstaltungen, die der Seniorenchor des Bezirkes Göttingen mit Liedern und einem Videovortrag gestaltete.

Der Seniorenchor des Bezirkes Göttingen gestaltete im Paul-Gerhardt-Jahr 2007 mit Liedern und einem Videovortrag vier Nachmittage in unseren Kirchen Bad Lauterberg (7. Oktober), Witzenhausen (14. Oktober), Katlenburg-Lindau (28. Oktober) und Nörten-Hardenberg (11. November). Alle vier Veranstaltungen fanden regen Zuspruch.

Jeder Nachmittag begann nach einem gemeinsamen Gebet unter der Moderation von Priester i.R. Dieter Böhm mit einem kurzen Einblick in die Zeit, in die Paul Gerhardt hineingeboren wurde. Der Dreißigjährige Krieg (1618-1648) und viele persönliche Schicksalsschläge prägten den feinsinnigen und friedfertigen Dichter und späteren evangelisch-lutherischen Theologen. Das barocke Dichten zur Wissensvermittlung hatte in der damaligen Zeit einen besonderen Stellenwert, und Paul Gerhardt war ein wahrer Meister darin. In seinen tief religiösen Werken kommen Lob und Dank aber auch Trost im Leid zum Ausdruck. Erste Dichtungen für Kirchenlieder entstanden während des Dreißigjährigen Krieges. Im Jahr 1653 enthielt das evangelische Gesangbuch über 80 Kirchenlieder von Paul Gerhardt.

Der Videovortrag zeichnete in kurzen Segmenten die bedeutendsten Lebensstationen Paul Gerhardts auf. Zwischen den einzelnen Videoclips kam der Bezirksseniorenchor unter Leitung von Priester i.R. Dieter Böhm und Vera Kürzel mit Liedern von Paul Gerhardt zum Vortrag. Aber auch die versammelten Zuhörer konnten aktiv den Nachmittag mitgestalten. Mit Orgelbegleitung ertönten gemeinsam gesungene Lieder von Paul Gerhardt aus dem neuapostolischen Gesangbuch, in dem 19 Kirchenlieddichtungen von diesem bedeutenden Dichter des 17. Jahrhunderts enthalten sind (Neuapostolisches Gesangbuch, 2005). Eine feierliche Stimmung erzeugte das Vorlesen einer Gedichtstrophe aus der Feder Paul Gerhardts, während die bekannte, dazugehörige Melodie durch die Orgel im Hintergrund leise erklang.

Spontan fanden sich zur abschließenden Veranstaltung in Nörten-Hardenberg am Ende noch die Männerstimmen aus dem Bezirksseniorenchor zusammen und stimmten das bekannte Lied "Nun ruhen alle Wälder" an (Fotos dieser letzten Veranstaltung hier im Bericht).

Das Beschäftigen mit dem Leben und Wirken Paul Gerhardts hat den Akteuren und den Zuhörern dieser vier Veranstaltungen nicht nur Wissen über diesen großen Dichter vermittelt, es hat sie auch sensibilisiert und nachhaltig beeindruckt. Trotz der erlittenen Schicksalsschläge kommen Zufriedenheit, Geduld und Gottvertrauen in den vielen überlieferten Dichtungen Paul Gerhardts zum Ausdruck. In die schlichten, warmherzigen und volksnahen Werke kann man sich heute noch hineinfühlen und man stimmt gern in sie mit ein.

akli

 

online seit 20.11.2007
Kategorien: Musikalische Aktivitäten

Weiterempfehlen

 
in nacworld