Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Abschlusskonzerte zum Erntedanksonntag

(04.10.2015) Erfurt/Nordhausen. „Jauchzet dem Herrn alle Welt“ lautete das Thema der Konzerte zur Vorbereitung auf den Erntedankgottesdienst 2015. Mit großem Erfolg und doch etwas Wehmut endete dieses Projekt des Bezirkschors Erfurt. Endet damit auch die Zusammenarbeit oder geht es weiter?

Am 3. und 4. Oktober führte der Bezirkschor des Kirchenbezirks Erfurt unter Leitung der Dirigentin Claudia Zohm ein sehr abwechslungsreiches Musikprogramm zum Erntedanksonntag in Erfurt und in Nordhausen auf. Zahlreiche Zuhörer ließen sich mit neuen und bekannten Musikstücken erfreuen. Zu den Konzerten konnten über 200 Besucher begrüßt werden.

Zum Vortrag kamen unter anderem Lieder und Motetten von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy sowie Lob- und Danklieder aus dem Liedgut der Neuapostolischen Kirche. Felix Beck begeisterte das Publikum an der Orgel mit anspruchsvollen, beschwingten Musikstücken.

Auf besonderen Wunsch der über 40 Sänger und Sängerinnen wurde als Schlusslied des Konzerts das bekannte Lied „Der Mond ist aufgegangen“ vorgetragen, wobei die Dirigentin selbst die 3. Strophe als Solo sang und der Chor sie begleitete.

„Ich konnte kaum noch singen, so hat mich die Situation ergriffen,“ sagte ein Sänger nach dem Konzert. „Wir waren der Meinung, mit dem Schlusslied endet auch diese schöne Zeit mit dem Bezirkschor. Das hat uns doch sehr bewegt. Das Probenwochenende in Mirow und die Konzerte in Fürstenberg/Havel, Erfurt und Nordhausen bleiben uns immer in schöner Erinnerung.“

Bezirksältester Holger Niebhagen betonte: „Es sind Sänger aus allen Gemeinden des Kirchenbezirks in diesem Chor. Durch die gemeinsame Zeit hat man sich näher kennen gelernt. Es sind Freundschaften entstanden. Das für Laiensänger hohe Niveau wollen wir auch weiter nutzen. Ich habe da schon konkrete Vorstellungen und Pläne für das nächste Jahr!“ Mit Beifall wurde dieses Vorhaben von allen sehr begrüßt. Er dankte den Sängern/innen und Helfern/innen sehr herzlich für die aufopferungsvolle Mitarbeit. Mit je einem Blumenstrauß wurden die Dirigentin Claudia Zohm, der Orgelspieler Felix Beck aber auch stellvertretend der Organisator Michael Günther für die großartige Leistung und überragende Arbeit belohnt.

Das Publikum war von der Aufführung begeistert. „Es war Spitze. Wir sind extra aus dem Erzgebirge angereist und haben es keine Sekunde bereut. Einfach Klasse“, lobte ein Zuschauer die Veranstaltung.

Text: AN
Fotos: AN, SH

online seit 12.10.2015
Kategorien: Musikalische Aktivitäten, Startseite, Regionale Meldungen

Weiterempfehlen

 
in nacworld