Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Mitteldeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Benefizkonzert in der Wehrkirche Großrückerswalde

(02.06.2007) Großrückerswalde. Neuapostolische Gemeinden des Erzgebirges wirkten mit bei einem Benefizkonzert in der Wehrkirche von Großrückerswalde. Für die Sanierung und Erweiterung der Friedhofshalle der evangelischen Kirchengemeinde wurden 2.000 Euro gespendet.

Im Rahmen eines Benefizkonzertes in der Wehrkirche von Großrückerswalde (Erzgebirge) am Samstag, dem 2. Juni veranstalteten die evangelische Kirchengemeinde und einige neuapostolische Gemeinden des Erzgebirges eine gemeinsame Spendenaktion.

Ein Kammerchor, ein kleiner Kinderchor und Instrumentalisten boten ein Programm mit Werken u. a. von Bach, Händel, Telemann und Beethoven. Roger Maschek, Jörg Meyer und Anke Kolberg dirigierten; der Kantor der gastgebenden evangelischen Kirchengemeinde, Herr Johannes Stuhlemmer, spielte die Orgel.

 Die Wehrkirche Großrückerswalde Blick auf die Wehrkirche in Großrückerswalde (Foto: Evangelische Kirche, Frank Eusewig)

Die Wehrkirche mit ihrer dreigeschossigen Empore wurde um 1470 als Wehrgangskirche erbaut und diente in Kriegszeiten der Bevölkerung als Zufluchtsstätte und zur Verteidigung. Unter anderem gehört eine wertvolle Orgel zur bemerkenswerten Innenausstattung.

 Blick auf die Emporen  Blick zur Orgel

 BegrüßungIn dieser altehrwürdigen Kirche wartete nun eine große Zuhörerschaft auf den Beginn des Konzertes. Nach einer feierlichen Einstimmung durch Glockengeläut und den Einzug des Chores unter Gesang des Liedes "Friede des Herrn" begrüßten Pfarrer Roland Lämmel von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde und der Vorsteher der neuapostolischen Gemeinde Marienberg, Priester Udo Milaschewski, die Konzertbesucher.

Nachdem Pfarrer Lämmel ein zu Herzen gehendes Gebet gesprochen hatte, spielte Kantor Stuhlemmer auf der Orgel die bekannte "Toccata und Fuge in d-Moll" von Johann Sebastian Bach. Anschließend begeisterten Sänger und Instrumentalisten die Zuhörer mit einem ausdrucksvoll und engagiert vorgetragenen, abwechslungsreichen Programm. Der vom Streicherensemble mitreißend vorgetragene 1. Satz aus "Eine kleine Nachtmusik" von Wolfgang Amadeus Mozart war ein Höhepunkt des Konzertes.

 Kantor Stuhlemmer an der Orgel  Kinderchor

Besonders aufmerksam war das Publikum, als der kleine Kinderchor das Lied "Gott ist die Liebe" vortrug.

 Am KirchenausgangNach herzlichen Dankesworten und einem Gebet verabschiedete Pfarrer Lämmel die Konzertbesucher. Die Sänger setzten noch einen wunderschönen Schlusspunkt mit dem Lied: "Nimm die Freude mit in jeden neuen Tag!" Freudig und dankbar verließen die rund 300 Besucher das altehrwürdige Gotteshaus.

Im Ergebnis des Konzertes konnte der evangelischen Kirchengemeinde eine Spende in Höhe von 2.000 Euro zur Sanierung und Erweiterung ihrer Friedhofshalle übergeben werden.

M.M./M.W. Fotos: Th. Lampke (11); F. Eusewig (Evangelische Kirche, 1)

Weitere Fotos:

 

online seit 24.06.2007
Kategorien: Regionale Höhepunkte, Musikalische Aktivitäten

Weiterempfehlen

 
in nacworld